Weiterbildung jetzt
Wiesbaden
Industriemeister Pharmazie - IHK
in Wiesbaden

Weiterbildung - Wiesbaden  
Wiesbaden  
 
    Telefon: 0611 8804208  

Startseite
Firmenprofil
Leitbild
Kurse / Seminare

-der Ausbilder
-Industriemeister Metall
-Industriemeister Elektro
-Industriemeister Pharma
-Industriemeister Chemie
-Technischer Betriebswirt
-Medienfachwirt
-PC-Schulungen
-Englisch Kurse


aktuelle Termine

Kontakt

Newsletter

Wegbeschreibung




Weiterbildung Hessen e.V.
    Ausbildung zum Industriemeister/in - Wiesbaden
 

IHK-geprüfte/r
Industriemeister/in – Pharmazie

    Der Lehrgang zum Industriemeister/in Pharmazie

Weiterbildung Industriemeister /in Pharmazie in Wiesbaden


Foto: Contrastwerkstatt

Unsere industrielle Landschaft ist geprägt durch hochwertige Produkte, automatisierte Produktionen und der Forderung nach einem kundengerechten, dem Stand der Technik entsprechenden Service.

All dies vor dem Hintergrund eines ständigen und schnell sich vollziehenden Technikwandels. Im Zusammenhang mit dieser Situation ergibt sich die Forderung nach einem zeitgemäß qualifizierten und flexibel einsetzbaren Personal. Mit dem Wissen und Können eines/einer Industriemeisters/Industriemeisterin, mit seinem Arbeitsverhalten und persönlichen Einsatz bestimmt der Industriemeister das Leistungs- und Sozialverhalten der Arbeitsgruppe.

Sein Vorbild prägt aber auch entscheidend das Weiterbildungsverhalten seiner Mitarbeiter. Er unterstützt sie in ihrem Bemühen, sich durch Verbesserung ihrer Qualifikation an die ständig steigenden Anforderungen anzupassen.

    weitere Informationen zur Weiterbildung

Lerninhalte

Fachrichtungsübergreifende Qualifikationen

In diesem Abschnitt werden die Grundlagen für den Erwerb der “handlungsspezifischen Qualifikationen” gelegt. Ziel dieses Abschnittes ist, den Teilnehmern das Rüstzeug zu geben, das notwendig ist, um kom-plexe Probleme zu verstehen und Lösungen zu finden. Über die fachübergreifenden Qualifikationen müssen alle Industriemeister gleich welcher Fachrichtung verfügen. Deshalb beinhaltet dieser Lehrgangsteil bewusst Beispiele aus unterschiedlichen Branchen.

Lehrgangsmodule

Rechtsbewusstes Handeln, betriebswirtschaftliches Handeln, Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung, Zusammenarbeit im Betrieb.

Handlungsspezifische Qualifikationen

Hier liegt der Schwerpunkt auf der Vermittlung von Wissen, das für die Erfüllung betrieblicher Aufgabenstellungen benötigt wird. Nicht allein das Wissen in einem Fach ist entscheidend, sondern die Fähigkeit, unterschiedliches Fachwissen und Können zur Lösung einer konkreten Aufgabe zusammenzufassen.

Industriemeister /in Pharmazie Ausbildung

Foto: Shotsstudio

 

Handlungsbereiche:
  • Pharmazeutische Fertigung und Verpackung
    Pharmazeutische Technologie, Entwicklung und Herstellung von Darreichungsformen, Pharmazeutische Qualitätssicherung

  • Organisation, Führung und Kommunikation
    Personalführung und –entwicklung, betrieb- liches Kostenwesen, verantwortliches Handeln im Betrieb, Qualitätsmanagement, Information und Kommunikation.

  • Spezialisierungsgebiet
    Automatisierungs- und Prozessleittechnik

 

Teilnehmerzahl

Eine Lehrgangsgruppe umfasst 25 bis 30 Teilnehmer, mindestens jedoch 20.

 

Voraussetzung

  • Ausbildereignungsprüfung
    Zur ersten Teilprüfung wird nur zugelassen, wer den Erwerb berufs- und arbeitspädagogischer Kenntnisse der Ausbildereignungsverordnung nachweist (die Prüfung kann bereits vor dem Meisterlehrgang abgelegt werden).

  • Zulassungsvoraussetzung für die erste Teilprüfung ist eine erfolgreich abgeschlossene Abschlussprüfung in einem anerkannten Aus-bildungsberuf, der den Chemieberufen zugeordnet werden kann, oder

  • eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf plus ein Jahr Berufserfahrung, oder

  • eine mindestens vierjährige Berufspraxis

 

Unterrichtszeiten

An zwei Wochentagen von 17:00 bis 20:15 Uhr und jeden zweiten Samstag von 08:00 bis 13:00 Uhr. Während der hessischen Schulferien findet in der Regel kein Unterricht statt.

Kosten

3.750 € (exkl. Lehrgangliteratur und Arbeitsunterlagen)
zahlbar: bei Anmeldung 1.500 €, den Rest in monatlichen Raten von 150 €.

Finanzielle Förderung

Eine Förderung Ihrer Weiterbildungsmaßnahme kann gemäß Meister-BAFÖG erfolgen. Die Anträge erhalten Sie am ersten Unterrichtsabend.

Beginn:
Die Lehrgänge beginnen 1x jährlich

Dauer:
ca. 850 Unterrichtsstunden á 45 Min verteilt über 2 Jahre

Ausbildung Industriemeister Pharmazie in Wiesbaden

Foto: Robert Kneschke

 

Prüfungen

Zwischenprüfung
Fachübergreifende Qualifikationen

4 Klausuren entsprechend den Lehrgangsmodulen, mündliche Ergänzungsprüfungen sind möglich.

Abschlussprüfung
Handlungsspezifische Qualifikationen

In der Verordnung der Abschlussprüfung zum Industriemeister bilden die betrieblichen Realitäten den Schwerpunkt. Es wird nicht isoliert das Vorhandensein von Fachwissen und Können geprüft, sondern die Fähigkeit, unterschiedliche komplexe fachliche und personelle betriebliche Probleme zu lösen. Der Nachweis dieser betrieblichen Handlungskompetenz ist deshalb der Kernpunkt der IHK-Meisterprüfung.

In der Abschlussprüfung werden drei Situationsaufgaben gestellt, zu deren Lösung fachbereichsübergreifende und handlungsspezifische Qualifikationen benötigt werden. Zwei der Situationsaufgaben sind schriftlich zu lösen, die dritte ist Gegenstand eines Prüfungsgespräches.

Prüfungsgebühr

Prüfungsgebühr ca. 300 € bei der zuständigen IHK.

 

 



Weitere Informationen und Auskünfte über unsere Lehrgänge erhalten Sie direkt in unserem Büro. Dort stehen wir Ihnen gerne beratend zur Verfügung und nehmen auch Ihre Anmeldung entgegen.



Kontakt
WEITERBILDUNG jetzt
Katharina Kowatsch
Friedrich-Bergius-Straße 5
65203 Wiesbaden


Telefon:
0611 8804208

Email:
kkowatsch@
weiterbildung-jetzt.de


Weiterbildung




 
Startseite | Kontakt | Links | Impressum | Datenschutz